Mail Google+ Per WhatsApp empfehlen
Mail Google+ Per WhatsApp empfehlen
Logo only use for Print

Was ist Nachhaltigkeit?

Das Prinzip der Nachhaltigkeit hat schon sehr alte Wurzeln. Aber es hat sich verändert. Was macht Nachhaltigkeit heute aus?

Eine eindeutige Definition für den Begriff Nachhaltigkeit gibt es nicht. Im ursprünglichen Wortsinn bedeutet er: „längere Zeit anhaltende Wirkung“. Das Prinzip hat schon sehr alte Wurzeln. Bereits im Jahr 1713 entwickelte man die Idee der nachhaltigen Forstwirtschaft. Danach sollte nur so viel Holz geschlagen werden, wie auch wieder nachwachsen konnte. Doch was ist Nachhaltigkeit heute? Im Grunde bedeutet es noch immer das gleiche: sinnvoll und sorgsam mit Ressourcen umgehen. Jedoch nicht nur im ökologischen Sinn. Auch im wirtschaftlichen und im sozialen Sinn. Das ist neu. Und eine Einsicht, die sich immer mehr durchsetzt.

Nachhaltigkeit bedeutet Zukunft

Die Weltkommission für Umwelt und Entwicklung der UN erwähnte in dem sogenannten „Brundtland-Bericht“ zum ersten Mal ein Modell, das die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Ziele einer Gesellschaft in Zusammenhang brachte. Es wurde klar: zukunftsfähig ist eine Gesellschaft dann, wenn sie Ressourcen nur in dem Maße nutzt, wie diese sich regenerieren. Auch im wirtschaftlichen und sozialen Sinne. Die Frage „Was ist Nachhaltigkeit?“ kann man also folgendermaßen beantworten: Nicht über die Verhältnisse und auf Kosten nachfolgender Generationen leben. Die natürlichen Ressourcen schonen. Gesellschaftliche Spannungen vermeiden und für soziale Gerechtigkeit sorgen.

Nachhaltigkeit 2.0

Die Kraft der Natur nutzen, nachhaltige Materialkreisläufe schaffen und Recyclingverfahren effektiver machen. Das sind die Ziele der Initiative Frosch. Das Unternehmen Werner & Mertz zeigt, was Innovation und Überzeugung so erfolgreich macht und was sich hinter der neuen Nachhaltigkeit verbirgt.

Pflanzliche Tenside

Tenside sind waschaktive Substanzen. Sie sorgen dafür, dass sich Fett und Schmutz in Wasser lösen. Leider basieren die meisten auf Erdöl. Und das hat sehr negativen Folgen für Mensch und Umwelt. Doch es gibt auch Alternativen. Bei Werner & Mertz setzt man auf natürlich Wirkstoffe und Tenside auf Basis heimischer Pflanzen. Neugierig?

Was bedeutet Nachhaltigkeit für die Wirtschaft?

Einen Großteil der Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung nach dem „Brundltand-Modell“ trägt die Wirtschaft. Ihr CO2-Fußabdruck ist riesig.Und sie trägt eine große soziale Verantwortung. Daher erhalten Unternehmen, die eine nachhaltige Entwicklung nachweislich fördern und natürliche Ressourcen in besonderer Weise schonen, seit 2008 den Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Die Auszeichnung wird in verschiedenen Kategorien jährlich vergeben. Die Anzahl der Anwärter steigt stetig. Das hängt auch mit einer eindeutigen Entwicklung des Verbraucherverhaltens zusammen. Denn Nachhaltigkeit ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Und das wirkt sich auf das Konsumverhalten aus. Immer mehr Menschen achten beim Einkauf darauf, woher die Produkte stammen, die sie kaufen. Und wie sie produziert wurden.

Nachhaltigkeit als Erfolgsmodell

Firmen installieren daher zunehmend ein sogenanntes „Nachhaltigkeitsmanagement“ im Unternehmen. Und Umweltmanagementsysteme sorgen dafür, dass Umweltauflagen und soziale Kriterien erfüllt werden. Wie genau diese Maßnahmen im Unternehmen verankert werden, wird bisher jedoch vorwiegend in Leitlinien vorgegeben. An gesetzlichen Regelungen mangelt es. Das heißt, nach welchen Kriterien Nachhaltigkeit gemessen wird, ist nicht immer eindeutig. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Das „Eco-Management and Audit Scheme“ der EU - kurz: EMAS. Dieses Umweltmanagement gilt im globalen Vergleich als das anspruchsvollste und umfassendste System. Entwickelt wurde es für Unternehmen, die ihre Umweltleistung kontinuierlich verbessern wollen. Oder sogar noch mehr – für manche Unternehmen ist Nachhaltigkeit sogar der Kern ihres Geschäftsmodells. Wie für Werner & Mertz. Das Familienunternehmen setzt schon lange auf EMAS und ist mit seinem Engagement schon seit 1986 sehr erfolgreich. Mit der Marke Frosch wurde Werner & Mertz zum Ökopionier - seit 2009 trägt Frosch die renommierte Auszeichnung „Deutschlands nachhaltigste Marke“.

Goto Top