Mail Google+ Per WhatsApp empfehlen
Mail Google+ Per WhatsApp empfehlen
Logo only use for Print
Artikel Biologische Vielfalt:1 2 prev 3 next

Biodiversity in Good Company

Die Unternehmensinitiative „Biodivestiy in Good Company“ setzt sich für Artenschutz und biologische Vielfalt ein. Als Gründungsmitglied ist Werner & Mertz von Anfang an in einer Vielzahl von Projekten aktiv.

Mission: Biologische Vielfalt erhalten

Im Jahr 2008 wurde die Initiative vom Bundesumweltministerium gegründet, um die Themen Artenschutz und biologische Vielfalt in die Wirtschaft zu tragen. Mit Erfolg. Engagierte Unternehmen wie Werner & Mertz führen und finanzieren den Verein mittlerweile ganz ohne staatliche Förderung. Die Mitglieder sind kleine, mittlere und große deutsche, aber auch internationale Unternehmen, die sich mit einem Mission Statement und einer Leadership-Erklärung dazu verpflichtetet haben, den Schutz der Biodiversität in ihr betriebliches Managementsystem zu integrieren. Auch in diversen politischen Gremien setzten sie sich für den Erhalt der biologischen Vielfalt ein.

Ziele der Initiative

Unternehmen tragen eine große Verantwortung im Klima-, Umwelt- und Artenschutz. Die Mitglieder der „Biodiversity in Good Company Initiative“ haben sich daher klare Ziele gesteckt, um dieser Verantwortung gerecht zu werden. So müssen Biodiversität und Ökosystemleistungen in das betriebliche Nachhaltigkeitsmanagement integriert werden. Handlungsmöglichkeiten sollen praxisnah mitentwickelt und ein offener Erfahrungsaustausch von Unternehmen verschiedener Branchen gefördert werden. Die Initiative will die Innovationskraft der Wirtschaft mobilisieren, eine Öffentlichkeit für ihr Engagement schaffen und den Dialog mit Gesellschaft und Politik ausbauen, um den weltweiten Schutz von Biodiversität und Ökosystemleistungen zu stärken. Als Vorstandsmitglied übernimmt Werner & Mertz hier eine Vorreiterrolle.

Erfolg verpflichtet

Jedes Unternehmen wirkt auf Natur und Ökosysteme ein. Die Mitglieder der Initiative „Biodiversity in Good Company“ sehen es daher als eine wichtige unternehmerische Verantwortung, erfolgreich im Einklang mit den Bedürfnissen der Natur zu wirtschaften. Mit der Unterzeichnung der „Leadership-Erklärung“ bekennen sie sich daher zu folgenden Zielen und individuellen Fortschritten:

- die Auswirkungen der Unternehmensaktivitäten auf die biologische Vielfalt zu analysieren;

- den Schutz der biologischen Vielfalt und die nachhaltige Nutzung in das Umweltmanagementsystem aufzunehmen;

- eine verantwortliche Stelle im Unternehmen einzurichten, die alle Aktivitäten im Bereich Biodiversität steuert und der Geschäftsführung berichtet;

- messbare und realistische Ziele zum verbesserten Schutz der biologischen Vielfalt und ihrer nachhaltigen Nutzung festzulegen, die alle zwei bis drei Jahre überprüft und angepasst werden;

- alle Aktivitäten und Erfolge im Bereich der biologischen Vielfalt im Jahres-, Umwelt oder Nachhaltigkeitsbericht zu veröffentlichen;

- Zulieferer über ihre Biodiversitätsziele zu informieren und schrittweise einzubinden;

- Kooperationen mit potenziellen Partnern wie Naturschutzorganisationen, wissenschaftlichen oder staatlichen Einrichtungen auszuloten, um im Dialog das Fachwissen zu vertiefen und das Managementsystem fortzuentwickeln.

Die Projekte von Werner & Mertz

Werner & Mertz engagiert sich aktiv und vielfältig, Ressourcen zu schonen, Emissionen zu reduzieren und das Recycling voranzutreiben. Denn all dies trägt zum Erhalt der biologischen Vielfalt bei. Über die einzelnen Maßnahmen und Erfolge berichten wir unter anderem regelmäßig in unserem Nachhaltigkeitsbericht. Darüber hinaus unterstützen wir schon seit vielen Jahren zahlreiche unterschiedliche Naturschutzprojekte. In Kooperationen und Partnerschaften mit den Umwelt- und Naturschutzverbänden NABU, WWF u.a. konzentrieren wir uns vor allem auf Projekte zum Erhalt oder zur Renaturierung von Feuchtgebieten, Flüssen und Flusslandschaften. Hier bei uns in Mainz, am Rhein, aber auch in den March-Thaya-Auen in Österreich, in Frankreich und anderenorts.

Goto Top
Artikel Biologische Vielfalt:1 2 prev 3 next