Die Suche nach dem Wertstoff-Champions

Der Initiative Frosch-Recycling-Check bewertet, ob Aktivitäten nur gut aussehen, oder ob sie auch wirklich helfen, Plastik im Wertstoffkreislauf zu halten.

Pöppelmann TEKU® Pflanztöpfe aus dem Gelben Sack

Pöppelmann TEKU® stellt Produkte für den Gartenbau her und fertigt seit Anfang 2019 auch Pflanztöpfe, Becher und Eimer aus Altplastik. Für die neue Behälter-Serie nutzt das Unternehmen Kunststoffe, die zu 100 Prozent aus dem Gelben Sack stammen. Mit den Töpfen hat Pöppelmann die unternehmensweite Initiative PÖPPELMANN blue® gestartet, um die Wiederverwertungsquote von Kunststoff aus der Wertstoffsammlung zu erhöhen.

Die blauen Behälter sind mit dem RAL Gütezeichen “%-Recycling-Kunststoff” gekennzeichnet. Das Gütezeichen weist den Anteil von Post-Consumer-Recyclaten in Produkten und Verpackungsmaterialien aus und bietet eine Orientierung für umweltbewusste Verbraucher*innen. Für diese Töpfe erhielt Pöppelmann den Deutschen Verpackungspreis 2019 in der Kategorie Nachhaltigkeit.

Warum sind die Pflanzentöpfe eigentlich blau? Die Farbe ist dem Design for Recycling geschuldet, denn “Recycling Blue” kann in den Sortieranlagen des Dualen Systems sicher identifiziert und somit auch gut recycelt werden.

Ein Produkt, das aus recycelten Abfällen besteht und selbst komplett recycelbar ist? Das klingt nach geschlossenem Wertstoffkreislauf und ist für uns ein klarer: Durchstarter!

Durchstarter

Aufmerksamkeit: Hoch

  • Das RAL Gütezeichen zeigt Konsument*innen auf einen Blick, dass das Produkt recycelte Kunststoffe enthält.
  • Der Deutsche Verpackungspreis 2019 verleiht der Initiative branchenweite Aufmerksamkeit.
  • Pöppelmann stellt seine Töpfe auf mehreren Fachmessen aus und informiert ausführlich auf seiner Website.

Nutzen: Hoch

  • Das Material besteht zu 100 Prozent aus Kunststoffmüll aus dem Gelben Sack.
  • Die Töpfe in Recycling Blue sind selbst komplett recycelbar.
  • Die PÖPPELMANN blue®-Initiative will die Kreislaufwirtschaft vorantreiben.